Ausschreibungen

Information über Vergaben

Auftraggeber:
Amt Sandesneben-Nusse, Am Amtsgraben 4, 23898 Sandesneben
Telefon: 04536 / 1500-0, Fax: 04536 / 1500-500
E-Mail: info[at]amt-sandesneben-nusse.de
Ansprechpartner beim Auftraggeber:
Herr Kelling

Fachdienst: Hauptamt

Telefon: 04536 / 1500-208

Fax: 04536 / 1500-500

E-Mail: kelling[at]amt-sandesneben-nusse.de

Gewähltes Vergabeverfahren:
Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb nach VOL/A

Auftragsgegenstand:
Kauf von zwei Servern und einem Storage-System

Ort der Ausführung:
23898 Sandesneben

Art und voraussichtlicher Umfang der Leistungen:
Lieferung von Serverhardware

Voraussichtlicher Zeitraum der Ausführung:
15.09.2016


Auftraggeber:
Amt Sandesneben-Nusse, Am Amtsgraben 4, 23898 Sandesneben

Telefon:
04536 / 1500-0, Fax: 04536 / 1500-500

E-Mail:
info@amt-sandesneben-nusse.de

Ansprechpartner beim Auftraggeber:
Herr Kelling

Fachdienst:
Bauamt

Telefon:
04536 / 1500-208

Fax:
04536 / 1500-500

E-Mail:
kelling@amt-sandesneben-nusse.de

Gewähltes Vergabeverfahren:
Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb

Auftragsgegenstand:
Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Sandesneben
3. Bauabschnitt

Ort der Ausführung:
23898 Sandesneben

Name des beauftragten Unternehmens:
Firma
Ausbauhandwerk eG
Hauptstraße 36
19246 Zarrentin

Art und voraussichtlicher Umfang der Leistungen:
Elektroinstallationsarbeiten / Austausch der Leuchtenköpfe bei der Straßenbeleuchtung

Voraussichtlicher Zeitraum der Ausführung:
01.09.2016 – 31.08.2017

Förderkennzeichen: 03K03608

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

ptj

Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasimmission leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.


Auftraggeber:

Amt Sandesneben-Nusse, Am Amtsgraben 4, 23898 Sandesneben
Telefon: 04536 / 1500-0, Fax: 04536 / 1500-500
E-Mail: info@amt-sandesneben-nusse.de

Ansprechpartner beim Auftraggeber:

Herr Brügmann
Fachdienst: Kämmerei
Telefon: 04536 / 1500-229
Fax: 04536 / 1500-500
E-Mail: bruegmann@amt-sandesneben-nusse.de

Gewähltes Vergabeverfahren:

Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb

Auftragsgegenstand:

Digitalfunk Feuerwehren

Ort der Ausführung:

23898 Sandesneben

Art und voraussichtlicher Umfang der Leistungen:

Einbau von Digitalfunkgeräten in die Feuerwehrfahrzeuge im Amtsgebiet

Voraussichtlicher Zeitraum der Ausführung:

12.09. – 14.10.2016

Die Information wird sechs Monate auf der Homepage des Amtes vorgehalten. Die Einstellung erfolgte am: 14.07.2016


Auftraggeber:

Gemeinde Sandesneben über das Amt Sandesneben-Nusse
Bauverwaltung, Am Amtsgraben 4, 23898 Sandesneben
Tel. 04536/1500-0
Fax 04536/1500-500
E-Mail: kelling@amt-sandesneben-nusse.de

VOB/A – Auftragsgegenstand:

Deckensanierung Blumenstraße (Nr. 11 bis 21) und Tulpenweg

Gewähltes Vergabeverfahren:

beschränkte Ausschreibung

Ort der Ausführung:

23898 Sandesneben

Name des beauftragten Unternehmens:

Asphaltmischwerk Eutin
Straßen- und Tiefbau GmbH & Co. KG
Marius-Böger Weg 1
23717 Stendorf


Auftraggeber:

Gemeinde Poggensee über das Amt Sandesneben-Nusse
Bauverwaltung, Am Amtsgraben 4, 23898 Sandesneben
Tel. 04536/1500-0
Fax 04536/1500-500
E-Mail: kelling@amt-sandesneben-nusse.de

VOB/A – Auftragsgegenstand:

Umbau und Erweiterung eines Feuerwehrhauses

Gewähltes Vergabeverfahren:

beschränkte Ausschreibung

Ort der Ausführung:

23896 Poggensee, Alte Dorfstraße

Namen der beauftragten Unternehmen:

WE-GA-Bau Dirks
Friweh 8, 23898 Duvensee

Walter Hiltmann GmbH
Zitschower Weg 19, 23909 Ratzeburg

Zimmerei Detlef Bluhm
Friweh 25, 23898 Duvensee

B & K
Hauptstraße 21, 23896 Nusse

Steenbock Elektrotechnik
Schulstraße 5, 23881 Koberg

Nico Luttermann
Bromberger Straße 4, 23879 Mölln

ÖZAK Decken- und Wandputz GmbH
Blomeweg 10, 22147 Hamburg

Estrichbau Sahin GmbH
Kornstieg 8, 24537 Neumünster

NDOOR Industrietore GmbH & Co. KG
Lüneburger Schanze 13, 21614 Buxtehude

Abbruchgesellschaft Stahlkopf mbH
Stecknitztal 28, 23881 Alt-Mölln


Auftraggeber:

Gemeinde Wentorf A.S. über Amt Sandesneben-Nusse
Bauverwaltung, Am Amtsgraben 4, 23898 Sandesneben
Tel. 04536/1500-0
Fax 04536/1500-500
E-Mail: tiedemann@amt-sandesneben-nusse.de

VOB/A – Auftragsgegenstand:
Modernisierung Kläranlage Schüttenmoor Wentof A.S.
Technische Ausrüstung und E-Technik

Gewähltes Vergabeverfahren:
beschränkte Ausschreibung

Ort der Ausführung:
23898 Wentorf A.S.

Name des beauftragten Unternehmens:

PHÖNIX Umwelttechnische Anlagen
Frohnauer Straße 4d
21502 Geesthacht

Ausschreibung Erweiterung Trinkwasserbehälter Wasserwerk Kalkkuhle

Alle Informationen

Teilnahmewettbewerb – Erweiterung RWB WW Kalkkuhle

Alle Informationen


ÖFFENTLICHE AUSSCHREIBUNG

Das Amt Sandesneben–Nusse, Am Amtsgraben 4, 23898 Sandesneben, Telefon: 04536.1500-0, Telefax: 04536.1500-500, schreibt die nachstehend aufgeführten Bauleistungen in Form einer öffentlichen Ausschreibung aus:

Bauvorhaben: Neubau einer Dreifeldsporthalle (Amtsarena) mit Teleskopartigen Tribünen für 170 Zuschauer

Los 18: Vorhangfassadenarbeiten,

bestehend aus:

Leistungsumfang:
– ca. 510 m² Vorhangfassade mit HPL-Schichtstoffplatten und mit
– ca. 600 m Anschlüssen an andere Bauteile

Ausgabe bzw. Versand der Ausschreibungsunterlagen: ab 05.12.2016
Submissionstermin: am 21.12.2016, 14,00 Uhr
Zuschlagsfrist endet: am 21.01.2017

Die Gebühr für die Ausschreibungsunterlagen beträgt: 20,00 EUR

Die Ausschreibungsunterlagen für das vorstehenden Los 18 können beim:
Architekturbüro Freinsheimer, Dieselstrasse 5, 21465 Reinbek, Tel.: 040/727793-0, Fax: 040/7223622, post@architekten-MFM.de, freinsheimer@architekten-MFM.de, mueller@architekten-MFM.de, gegen Vorlage eines Zahlungsbelegs der Gebühr für die Ausschreibungsunterlagen abgeholt oder angefordert werden.

Abholung kann nur nach Terminvereinbarung erfolgen.

Anforderungen sind nur in Schriftform und mit Zahlungsbeleg für die Gebühr der Ausschreibungsunterlagen möglich. Versand erfolgt ab: siehe Angaben unter entsprechendem Los
Zahlungsbedingungen / Zahlungsweise: Nur per Banküberweisung auf das Konto des
Architekturbüro Freinsheimer, Dieselstrasse 5, 21465 Reinbek.
Commerzbank Reinbek, IBAN: DE13 2004 0000 0266 6766 00,

Bargeld, Schecks und Briefmarken werden nicht angenommen!

Für das Los 18 gelten folgende Angaben:

Submissionsort: Amt Sandesneben-Nusse,
Am Amtsgraben 4, 23898 Sandesneben
Raum: 2.15 – Sitzungssaal OG

Vertragsstrafenregelungen: 0,05% des Endbetrages der Auftragssumme für jeden Werktag des Verzuges, nach oben begrenzt auf 5% der Auftragssumme.

Sicherheitsleistung: 5% der Auftragssumme als Vertragserfüllungsbürgschaft 3% der Abrechnungssumme als Sicherheit für Mängelansprüche

Gewährleistungsfrist: 4 Jahre nach erfolgter mängelfreier Abnahme

Vergabeprüfstelle: Innenministerium des Landes Schleswig- Holstein, Postfach 7125, 24171 Kiel

Die Angebote sind in deutscher Sprache abzufassen und bis spätestens zum Submissionstermin in der Amtsverwaltung des Amtes Sandesneben – Nusse, dort Posteingangsstelle einzureichen oder rechtzeitig vor Beginn der Angebotsöffnung beim Submissionstermin abzugeben.

Der Auftrag wird nur an einen Bieter vergeben, der die erforderlichen Nachweise seiner Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit) gemäß VOB/A erbringt. Zur Submission sind nur die Bieter und / oder von ihnen bevollmächtigte Personen zugelassen.

Weitere Auskünfte und zusätzliche Unterlagen zum Bauvorhaben können eingeholt bzw. eingesehen werden

für das Los 18 bei:

Architekturbüro Freinsheimer
Dieselstrasse 5, 21465 Reinbek,
Tel.: 040/727793-0, Fax: 040/7223622
E- Mail: post@architekten-MFM.de

Beschreibung der Baumaßnahme:

Es handelt sich bei dem Bauvorhaben um den Neubau einer Dreifeldsporthalle in konventioneller Bauweise, d.h. um einen Mauerwerksbau mit Stahlbetondecken und sonstigen Stahlbeton-Bauteilen wie z.B. Stahlbeton-Fertigteilstützen, Verblendmauerwerk und Holzdachkonstruktion. Das Gebäude erhält 2 Ebenen, eine Hallenebene und eine Eingangs-/ Foyer-Ebene. Die Dächer werden als gegenläufige Pultdächer mit unterschiedlichen Dachdeckungen vorgesehen

Das Gebäude erhält einen barrierefreien Fahrstuhl vom Eingangsbereich der Foyer-Ebene in die Hallenebene. Die Sporthalle soll durch 2 Trennvorhänge in 3 Hallenbereiche unterteilt werden. Sie erhält 2 teleskopartig mechanisch auszufahrende Tribünen für jeweils 85 Sitzplätze, d. h. für insgesamt 170 Zuschauer. Das Gebäude fällt nicht unter die Vorschriften der Versammlungsstättenverordnung.

Größenordnung des Projektes:

Brutto-Rauminhalt: ca. 19.840 m³
Nutzfläche: ca. 2.545 m²

Baubeginn: Ist im August 2016 erfolgt.

Werksplanung des Auftragnehmers der Arbeiten des Loses 18 innerhalb 10 Werktagen nach Auftragserteilung ! ! !

Ausführungszeiten der mit dem Los 18 ausgeschriebenen Leistungen: ab 8 KW. 2017

Sonstige Leistungen entsprechend dem den Ausschreibungsunterlagen beigefügten Rahmenterminplan.
Eine absolut zügige Ausführung aller Arbeiten wird gefordert, da die Gesamtfertigstellung des Bauvorhabens bis Ende August 2017 erforderlich ist.


Verfahren für die Vergabe der Stromkonzessionen in den Gemeinden

Duvensee – Grinau – Groß Boden – Groß Schenkenberg – Klinkrade – Koberg – Kühsen – Labenz – Lankau – Linau – Lüchow – Nusse – Panten – Poggensee – Ritzerau – Sandesneben – Schiphorst – Schönberg – Schürensöhlen – Siebenbäumen – Sirksfelde – Steinhorst – Stubben – Walksfelde – Wentorf (Amt Sandesneben-Nusse)

Download der Vertraulichkeitserklärung für Bewerber

Informationen zur Vertraulichkeitserklärung können Sie auch der Veröffentlichung im Bundesanzeiger vom 30.05.2016 entnehmen.