Bürgerbus im Amt Sandesneben-Nusse
Betriebskonzept steht – weitere Aktive willkommen

Das Betriebskonzept für den neuen Bürgerbus im Amt Sandesneben-Nusse steht fest: Immer dienstags und donnerstags soll das Fahrzeug in den 25 Gemeinden im Amt unterwegs sein. Eine telefonische Vorbestellung wird montags und mittwochs jeweils am Nachmittag zwischen 14.30 und 16.30 Uhr möglich sein. Der Start ist für Februar 2018 geplant.

Als ehrenamtlicher Koordinator steht Peter Pfennigschmidt (68) aus Sandesneben bereit. „Wir sind mit den Bürgerbusplänen sehr gut vorangekommen, brauchen aber noch weitere Aktive“, betont Pfennigschmidt. Das Telefonteam wird Monika Grupe aus Walksfelde koordinieren.

Die Bürgerbusberater der Agentur Landmobil Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz haben im Auftrag des Amtes gemeinsam mit den aktiven Bürgern im Amt Sandesneben-Nusse die Struktur für den Bürgerbus entwickelt. Großer Vorteil für die ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger: Das Amt Sandesneben-Nusse steht als Rechtsträger für den Bürgerbus bereit. Damit genießen alle Personen den Versicherungsschutz für ehrenamtliches Engagement über das Amt. Auch der Telefondienst kann in einem Raum im Regionalzentrum in Sandesneben arbeiten. Ein Fahrzeug wird ebenfalls vom Amt beschafft und als Bürgerbus zur Verfügung stehen. „Damit sind viele formale Dinge schon mal geklärt“, sagt Dr. Holger Jansen.

Mit dem Bürgerbus soll vor allem die Nahmobilität zwischen den kleineren Gemeinden im Amt Sandesneben-Nusse mit den zentralen Orten verbessert werden. In den kleineren Dörfern gibt es keine Infrastruktur wie Ärzte oder Einkaufsmöglichkeiten. Zielgruppe für den Bürgerbus werden in erster Linie ältere und mobil eingeschränkte Personen sein. „Ein Bürgerbus hat immer auch eine soziale Komponente. Der Fahrer hilft beim Ein- oder Aussteigen und trägt auf Wunsch den Einkauf in Wohnung“, betont Dr. Holger Jansen. Das Fahrgebiet werden alle Gemeinden im Amt Sandesneben-Nusse sein.

Der Amtsausschuss hatte das Bürgerbusprojekt bei seiner Sitzung Ende April 2017 gebilligt. Die Informationsveranstaltung zum Bürgerbus im Lauenburger Hof in Sandesneben am 11. Juli 2017 war mit über 40 Gästen erfolgreich. Der Planungsworkshop am 21. September 2017 hat jetzt das Betriebskonzept herausgearbeitet. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen und können direkt in das Projekt mit einsteigen.

Die nächste Arbeitssitzung der Bürgerbusgruppe wird im Oktober in der Amtsverwaltung stattfinden. Die Unterstützung des Amtes mit Amtsvorsteher Ulrich Hardtke und dem leitenden Verwaltungsbeamten Thomas Jessen an der Spitze ist gesichert. Für die fachliche Bürgerbusentwicklung zeichnen Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz von der Agentur Landmobil verantwortlich.

Sie möchten beim neuen Bürgerbus im Amt Sandesneben-Nusse mitarbeiten? Wenden Sie sich in der Amtsverwaltung an Frau Blome, Tel. 04536 1500213.