Bundesverdienstkreuz am Bande für Horst Wardius

Ministerpräsident Daniel Günther (r.) übergab das vom Bundespräsidenten verliehene Verdienstkreuz am Bande und Urkunde an Horst Wardius (l.)aus Steinhorst.

Horst Wardius ist auf vielen Feldern ehrenamtlich aktiv und gehört seit vierzig Jahren zum Vorstand der DLRG Steinhorst e.V. Er leitet die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung und hat sich dafür stark gemacht, dass das gemeindeeigene Freibad in Steinhorst zum Wohl des gesamten Amtes Sandesneben – Nusse erhalten bleiben konnte.

Auf seine Mitinitiative wurde 2006 ein Förderverein gegründet, mit dem es gelungen ist, das Freibad zu modernisieren und zu einem Anziehungspunkt in der Region zu machen. Seit 1986 ist Horst Wardius Mitglied der Steinhorster Gemeindevertretung und seit 2013 Bürgermeister und Mitglied des Amtsausschusses des Amtes Sandesneben – Nusse. In seiner Amtszeit konnte Horst Wardius bereits zahlreiche Projekte verwirklichen. Er ist in der Feuerwehr engagiert, war Brandschutzerzieher in Kindergärten und Schulen und ist seit 2001 Ausbilder für die Erste Hilfe. Außerdem hat er sich Verdienste im Sport, als ehrenamtlicher Richter und als Personalvertreter erworben.