Gemeinde Lüchow – Geschichtliches

1230 erscheint Luchowe (polabisch für Ort des L’uch) im Ratzeburger Zehntregister. Das Rundlings-Dorf, dessen Anlage erhalten geblieben ist, wechselt mehrfach von Lauenburgischem in Lübecker Besitz.

Im Sommer 1945 erreicht ein großer Flüchtlingszug aus Ostpreußen Lüchow. Die Unterbringung gestaltet sich schwierig, gelingt letztendlich aber doch. Bei der Bevölkerung ist dadurch ein Gefühl der Zusammengehörigkeit entstanden, das noch heute sehr ausgeprägt ist.