Gemeinde Ritzerau – Geschichtliches

Das Erscheinungsbild von Ritzerau ist unverändert. Selbst wer hier geboren und aufgewachsen ist, erkennt kaum einen Wandel im Dorfbild.

Es liegt nach wie vor zwischen Wäldern und Wiesen, zwischen seinen beiden Seen, die wie 2 blaue Augen im Sonnenschein glitzern.

Und es gibt immer noch die beiden Wasserstellen im Dorf, den Teich mit seinem Bachlauf, seinem Schott und dem vielen Grün an der Hanglage, mit Tischen und Bänken in rustikaler Art. Dann die „Lenzer Börn“, wie der Name schon sagt, im Lenz gelegen. Die Wasserstelle ist ein Born, d.h. ohne Zulauf.