Gemeinde Sirksfelde – Geschichtliches

Wie die frühgeschichtlichen Gräber auf dem Gelände des heutigen Kieswerkes belegen, war das jetzige Dorfgebiet schon lange vor Christi Geburt bewohnt. Um 800 n.Chr. errichteten die Bewohner den in den Geschichtsbüchern erwähnten Sirksfelder Wallberg zur Verstärkung des „Limes Saxoniae“. 1230 wurde „Slavicum Sirikisfelde“ erstmals im Zehntregister erwähnt. Im 15. Jahrhundert zur Wüstung geworden, siedelten die Ritter von Ritzerowe das Dorf wieder auf. Erst 1747 gelangte das Dorf endgültig an Lauenburg und kam 1889 zum neuen Amt Koberg.