Über 40 Gäste bei erfolgreicher Bürgerbus-Informationsveranstaltung

Die Bürgerbuspläne im Amt Sandesneben-Nusse stoßen bei der Bevölkerung auf großes Interesse. Über 40 Gäste konnten Amtsvorsteher Ulrich Hardkte und die Bürgerbusberater der Agentur Landmobil Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz im Lauenburger Hof in Sandesneben begrüßen.

„Ich freue mich, dass die Idee mit einem von uns selbst organisierten Bürgerbus auf so großes Interesse stößt“, betonte Amtsvorsteher Hardtke in seiner Begrüßung. Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz informierten über verschieden Möglichkeiten für den Bürgerbus – von der ersten Idee bis zum ersten Tag. Rund 20 Personen wollen in dem neuen Projekt mitarbeiten. „Das ist eine gute Grundlage“, stellt Dr. Holger Jansen fest.
Die Ausgangslage im Amt Sandesneben-Nusse ist gut. Ein Fahrzeug ist schon vorhanden und könnte zumindest in der Startphase genutzt werden. Die politische Unterstützung aus dem Amtsausschuss ist nach dem positiven Beschluss vom 25. April 2017 gesichert. Die administrative Unterstützung aus der Amtsverwaltung mit Thomas Jessen an der Spitze ist ebenfalls gewährleistet. Jeder Bürgerbus hat seine eigenen Rahmenbedingungen. Im nächsten Schritt wird jetzt das passgenaue Konzept für die 25 Gemeinden mit rund 15.300 Einwohnern entwickelt.

Der Bürgerbus im Nachbar-Amt Berkenthin ist auch schon von Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz entwickelt worden und seit dem 6. Dezember 2016 erfolgreich unterwegs. „Tragen Sie die Idee noch einmal in Ihre Gemeinden“, betonte Amtsvorsteher Ulrich Hardtke. „Die neue Bürgerbusgruppe ist noch offen. Werben Sie im Freundeskreis für die Idee eines Bürgerbusses im Amt Sandesneben-Nusse“, sagte Dr. Holger Jansen den Gästen. „Ich habe heute etwas gelernt. Ralph Hintz hat uns ein Bürgerbuskonzept vorgestellt, das zu uns passt“, so das Fazit von Ulrich Hardtke.
Der nächste Termin ist der Planungsworkshop am 21. September 2017. Die Interessenten der Infoveranstaltung werden direkt eingeladen. Weitere Interessierte können noch in das Projekt Bürgerbus im Amt Sandesneben-Nusse einsteigen. Bitte melden Sie sich in der Amtsverwaltung bei Jaqueline Blome unter Tel. 04536 1500213 oder per E-Mail blome@amt-sandeneben-nusse.de. Als ersten Fahrtag streben alle Projektbeteiligten das 1. Quartal 2018 an.

Hintergrund: Bürgerbusse in Schleswig-Holstein
In Schleswig-Holstein fahren derzeit elf Bürgerbusse. Die Bandbreite reicht dabei von kleinen Projekten, die ein Fahrzeug für einen halben Tag mieten bis zu Projekten mit drei eigenen Fahrzeugen, die wie ein kleines Verkehrsunternehmen die Beförderung der Fahrgäste übernehmen. Welches Modell passt muss jeweils vor Ort diskutiert und gemeinsam entschieden werden. Diesen Weg beschreiten jetzt die Agentur Landmobil und das Amt Sandesneben-Nusse im Kreis Herzogtum Lauenburg gemeinsam. Ämter und Gemeinden in Schleswig-Holstein sind wichtige Partner bei der Konzeptentwicklung. Der Bürgerbus soll den öffentlichen Nahverkehr ergänzen und Zielgruppen erschließen, die den Linienbus nicht mehr nutzen können. Alle Bürgerbusprojekte verbindet das ehrenamtliche Engagement.