Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2017

Zu Beginn dieses Jahres hatte der Kreisverband Herzogtum Lauenburg des Schleswig-Holsteinischen Gemeindetages die Lauenburgischen Gemeinde zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ unter dem Thema „Sport und Freizeit“ aufgerufen. Unterstützt wurde der Wettbewerb von der Kreisparkasse Herzogtum Lauenburg die Preisgelder in Höhe von 5.000,00 € zur Verfügung stellte. Letztendlich reichten neun Gemeinden Wettbewerbsunterlagen ein.

Die Prämierung der Sieger und weiteren Platzierten erfolgte auf der kürzlich durchgeführten Mitgliederversammlung des Lauenburgischen Gemeindetages in Breitenfelde. Siegergemeinde wurde Bäk bei Ratzeburg bei der die Vielzahl der öffentlichen Sport- und Freizeitstätten beeindruckte.

Den zweiten Platz belegten Steinhorst gefolgt von Witzeeze.

Für Steinhorst hob die Jury in ihrer Bewertung besonders die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung im Freibad Steinhorst hervor und bezeichnete die Schwimmstätte dabei als eine öffentliche Einrichtung, die weit über die Gemeinde- und Regionsgrenze ein Anziehungspunkt ist. Ein weiterer Freizeit – und Tourismusmagnet ist das Museum „Vergessene Arbeit“ in Steinhorst, dass zunehmend immer mehr interessierte Besucher aus dem südlichen Schleswig-Holstein anzieht. Nicht zuletzt zeichnet sich Steinhorst durch seine intensive und sehr erfolgreiche Jugendarbeit in der Fußballsparte des Sportverein Steinhorst – Labenz aus.

Den Wettbewerbspreis nahmen Bürgermeister Horst Wardius und sein Amtsvorgänger Heinz-Peter Strunck, der die Wettbewerbsunterlagen erarbeitet hatte, aus den Händen des Gemeindetagsvorsitzenden Martin Voss und Kreissparkassenvorstand Udo Schlünsen entgegen.