Anwärterausbildung der Freiwilligen Feuerwehren des Amtes
Abschlussübung in Hammer

27 Feuerwehranwärterinnen und – anwärter aus den Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Sandesneben – Nusse absolvierten in Hammer (Gemeinde Panten) den Abschluss ihrer Ausbildung mit einer Löschübung. Über einen Zeitraum von mehreren Wochen wurden sie, aufgeteilt in drei Gruppen, von ihren Ausbildern sorgfältig vorbereitet. Erstmals kam dabei eine komplette Frauengruppe zustande, die ihren männlichen Kameraden in nichts nachstand.

Dies macht deutlich, dass in Zukunft Frauen eine immer größere Rolle in den Freiwilligen Feuerwehr spielen werden.
Wechselndes Wetter konnte die gute Laune aller Beteiligten am Tag der Abschlussübung nicht beeinträchtigen. Auch ein zwischenzeitlicher Realiensatz der Freiwilligen Feuerwehr Hammer störte nur insofern, weil den Gruppen dadurch eine Pumpe fehlte. „Das Einsatzgeschehen geht eben auch während einer Abschlussübung ganz normal weiter und man muss sich jeder Zeit einer veränderten Situation anpassen können“, merkte einer der Ausbilder an. Dies gelang natürlich problemlos und der Realeinsatz war glücklicherweise schnell von der Wehr aus Hammer abgearbeitet.
Alle Beteiligten versammelten sich abschließend zum gemeinsamen Grillen. Dabei dankten die stellvertretenden Amtsehrführer Kim Steingrube und Ralf Querfurt den Ausbildern und den Organisatoren für die ehrenamtlich geleistete Arbeit. Sodann erhielte die Teilnehmer ihre Urkunden über den erfolgreichen Lehrgangsabschluss.

 

Feuerwehrfrauengruppe
Gesamte Gruppe der ausgebildeten Feuerwehrfrauen und -männer