Das Amt Sandesneben Nusse informiert zur Umstellung der Bauantragsverfahren ab dem 01.09.2022

Mit der Anpassung der Landesbauordnung (LBO) zum 01.09.2022 ergeben sich folgende Änderungen bei den Bauantragsverfahren:

· Bauanträge im vereinfachten und im normalen Baugenehmigungsverfahren nach § 63 und § 64 LBO sind nun nicht mehr bei der Gemeinde oder beim Amt, sondern direkt bei der Bauaufsicht (Kreis Herzogtum Lauenburg) einzureichen.

· Bauanträge im Genehmigungsfreistellungsverfahren nach § 62 LBO sind weiterhin bei der Gemeinde bzw. beim Amt Sandesneben-Nusse einzureichen.

Bitte beachten Sie, dass unabhängig von der Art des Baugenehmigungsverfahrens weiterhin zu jedem Bauvorhaben ein Entwässerungsantrag bei der Gemeinde bzw. beim Amt Sandesneben-Nusse eingereicht werden muss.

Die neuen Formulare für Bauanträge und die weiterhin gültigen Formulare für Entwässerungsanträge finden Sie hier: https://amt-sandesneben-nusse.de/formulare/.