Die siebte Ausgabe „Hallo Amt“ ist erschienen

Nach intensiver Arbeit an Themen und Inhalten legt das Redaktionsteam Renate Andresen, Anke Hinz, Heinz – Peter Strunck, Andrea Janke und Karl – Hans Lüß jetzt die siebte Ausgabe der Broschüre „Hallo Amt“ mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren vor. Es wird abwechslungsreich und informativ über Besonderheiten und Wissenswertes aus den Dörfern des Amtes Sandesneben – Nusse berichtet.

Der Leser findet wieder ein Dorfporträt, diesmal die Gemeinde Schönberg. Das Wappen von Walksfelde wird beschrieben und man erfährt etwas über die Hagelgilde, einem Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Die Portraitserie über Menschen aus unseren Dörfern, die sich uneigennützig für das Gemeinwohl einsetzen, wird fortgesetzt. Weiter erfährt der Leser, dass ein Ritzerauer Bürger in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts ein Warenhaus in Helsinki aufgebaut hat. Die plattdeutsche Kolumne von Peter Maurer aus Schönberg erzählt von „Dat gnubbelige Stück Fleesch“. Die 10.-Klässlerin Leni Hohenhaus kommentiert die Onlinearbeit der Schülerinnen und Schüler an der GGS Sandesneben. In den Rubriken „Kurz und Knapp“ werden allgemein interessierende Hinweise gegeben. Der Veranstaltungskalender fehlt diesmal. Er fiel der Corona Pandemie zum Opfer. Dies sind nur einige Schwerpunkte aus der Broschüre.

Die Verteilung in alle Haushalte der Gemeinden des Amtes Sandesneben – Nusse läuft augenblicklich. Weitere Exemplare der Broschüre liegen im Bürgerservice des Amtes sowie in vielen Geschäften der Region zur kostenlosen Mitnahme aus.

Hallo Amt Ausgabe 7 zum Download