Klimaschutz / erneuerbare Energien

asn-banner-klimaschutz

In Verantwortung für das Klima sowie zum Schutz unserer Atmosphäre vor den den Treibhauseffekt unterstützenden CO2-Einträgen wurden bereits zahlreiche Maßnahmen zum Klimaschutz durchgeführt.

In den Ämter Sandesneben-Nusse und Berkenthin wurde von 2010 – 2012 ein Klimaschutzteilkonzept, Klimaschutz in eigenen Liegenschaften durchgeführt. Zahlreiche energetische Sanierungen sind in Folge dessen bereits umgesetzt worden, andere werden zur Zeit durch einen Klimaschutzmanager auf den Weg gebracht.

Ein anderer Eckpfeiler des Klimaschutzes ist die klimaneutrale Produktion von Wärme und Strom. Als Musterbeispiel hierfür sind besonders die Biogasanlagen in Labenz, in Krummesse und in Wentorf-Schüttmoor hervorzuheben. Die regionale Produktion von umweltfreundlicher Wärme und Strom ist ein Meilenstein auf den wir stolz sein können. Zahlreiche Großabnehmer wie die Schulen in Sandesneben und in Krummesse und das Regionalzentrum können so mit umweltfreundlicher Wärme beheizt werden.

Auf den Dächern öffentlicher Gebäude, besonders bei Neubauten wurden Photovoltaikanlagen installiert, die nun umweltfreundlichen Eigenstrom erzeugen und überschüssigen Strom ins Netz einspeisen.
Die Straßenbeleuchtung wurde bereits weitgehend auf LED-Leuchtmittel umgestellt. Weitere Leuchten werden sukzessive ausgetauscht.

Die Ämter bekennen sich zu ihrer öffentlichen Vorbildfunktion bei der Steigerung der Energieeffizienz und dem Einsatz erneuerbarer Energien. Durch die kontinuierliche Effizienzsteigerung und Verbesserung der Gebäude l leisten sie einen Beitrag zum nationalen und globalen Klimaschutzabkommen.

Für Fragen zum Klimaschutz steht Ihnen unser Klimaschutzmanager Diplom-Ingenieur Arduin Balasus gerne zur Verfügung.
Bitte richten Sie Ihre Anfrage an: balasus@amt-sandesneben-nusse.de



Biomasseanlagen / Wärmenetze
Im Amt Sandesneben-Nusse werden aktuell 22.881.409 kWh /a thermische Energie und 25.234.405 kWh/a elektrische Energie aus Biogas erzeugt. Damit werden 24.057 t CO2 /a eingespart (Einsparung nach Landwirtschaftskammer Niedersachsen 13.02.2014 mit 0,25kg/kWh/a Biogas gegenüber 0,75kg/kWh/a für Kohle,Öl und Gas-Mix).

Biogas Labenz GmbH & Co KG

Bioenergie Hack GmbH & Co KG

Wärmeenergiegenossenschaft Heizhütte Klinkrade eG

Waermewende-Info_09.pdf

Solarstromanlagen / Solarthermie
Im Amt Sandesneben – Nusse werden aktuell rund 1.215 MWh/a Strom aus Sonnenenergie erzeugt. Das entspricht einer CO2-Einsparung von rund 790 t/a (nach Solar One Deutschland AG mit 0,65kg/kWh/a gegenüber Strom – Mix).
Beispielhaft hierfür ist u.a. das Wirken der Bürgergenossenschaft Solabenz eG.
http://www.labenz.de
Die aktuelle Leistung der Photovoltaikanlage im Regionalzentrum in Sandesneben können Sie hier einsehen:
www.smart-co2operate.solarlog-web.de

E-Mobilität

Öffentliche Ladestationen im Amt / Kreis

Im Kreisgebiet steht Ihnen folgende öffentliche Infrastruktur für Elekrofahrzeuge zur Verfügung:
https://de.chargemap.com/

In Planung sind weitere Ladesäulen in Sandesneben und in Berkenthin (22KW , Typ2), die mit einer Ladekarte der Vereinigten Stadtwerke GmbH genutzt werden können.

Klimaschutzprojekte/Links

2. EKI-Fachforums unter dem Motto „Wärmewende live und in Farbe“

www.schleswig-holstein.de

Das Amt Sandesneben-Nusse auf dem Weg in die CO2-Neutralität

www.energieolympiade.de

Aktivregion Herzogtum-Lauenburg Nord

http://www.aktivregion-hln.de/startseite.html